Unsere nächsten Konzerte:

* * * * *

Programmablauf 06.und 08.12.2019:

 

Komponisten                   Titel                                    Begleitung

Trad./Edward L. Stauff

Ding dong

Streicher M

Trad./Gottfried Wolters

Maria durch ein Dornwald

 

Joh. Seb. Bach

Ich steh an deiner Krippen

Streicher

Camille Saint-Saens

Tolite Hostias

Orgel

Trad./Otto Kaufmann

Vom Himmel hoch

Orgel, Streicher A

Trad./Frederik Vahle

To chimona

Klavier

U. Walter/M. R. Wegner

Mitten unter uns

Klavier

John Rutter

Carol of the children

Klavier

Johann Crüger

Fröhlich soll mein Herze

Orgel, Streicher M

John Rutter

Star carol

Klavier

Pause

Irving Berlin

I’m dreaming of a white 

Klavier

Albrecht Drude

The Lord is my shepherd

Klavier

Craig Curry

Christmas Samba

Klavier A

Adolphe C. Adam

O Holy Night

Klavier

Jane Sebba

Christamas fare

Klavier

J. Piermont

Jingle bells

Hausband A

Felix Mendelssohn

Hark! The Herald Angel

Orgel, Streicher A

Gustav Nordqvist

Jul, jul, stralande jul

 

Fred Coots/H. Gillespie

Santa Claus is comin‘

Hausband A

Jose Feliciano

Feliz navidad

Hausband

 

Leitung: Albrecht Drude, Co-Chorleiterinnen: Anke Drude A & Martina Struve M

Viktor Bürkland (Klavier), Jesper Schwarzer (Violine), Lukas Seinecke (Violoncello), Die ChoroFun-Hausband

                                                       * * * * *

Gelungener Auftritt beim Fest der Vereine,

Rathaus Garbsen am 16.06.2019, 15:00Uhr

 

Lieder im Stil der Commedian Harmonists: 

 

Wochenend und Sonnenschein

Irgendwo auf der Welt

Die Männer sind alle Verbrecher

Ich küsse Ihre Hand, Madame

Ein Freund, ein guter Freund

 

* * * * *

 

Viel Beifall für das Konzert am 17.06.2019 in Wunstorf

"100 Jahre Weimarer Republik"

 

das gleiche Pogramm.

Mit  dabei waren:

Der Storchenchor Luthe

das Kammerorchester Wunstorf

 

 

 

 

 

                                                * * * * *

Chorausflug nach Lüneburg:
Besuch bei Tretmühlen und Liebesschlössern

 Die Stimmung war wie immer großartig, wenn Sänger auf Reisen gehen. Gut gelaunt bestiegen die Mitglieder des Berenbostel chor ad libitum den Metronom, um über Uelzen und seinen „Hundertwasser-Bahnhof” nach Lüneburg zu fahren.

Erster Programmpunkt war die Besichtigung des Wasserturms am Rande der historischen Altstadt. Aus 56 Metern Höhe hatten die Teilnehmer einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Sogar das etwa 40 Kilometer entfernte Hamburg soll man bei Sonnenschein erkennen können. Der Wasserturm ist heute denkmalgeschützt und wird gern für verschiedene Veranstaltungen, wie Hochzeiten oder Konzerte genutzt.

In kleinen Gruppen bummelten die Berenbosteler danach durch die Altstadt. Vor dem Rathaus hatten die Händler ihre Marktstände aufgebaut, und an mehreren Stellen gab es Veranstaltungen zum Thema „Lüneburg tanzt”.

Eine sympathische Stadtführerin nahm die Gruppe schließlich an die Hand und ließ sie die Stadt und ihre berühmten Söhne und Töchter einmal aus anderen Perspektiven kennen lernen: Die Eltern von Heinrich Heine wohnten hier zum Beispiel in einem alten Patrizierhaus und nicht weit davon entfernt ein gewisser Johann Abraham Peter Schulz. Er wurde 1747 in Lüneburg geboren und komponierte so schöne Volkslieder, wie „Der Mond ist aufgegangen“ oder „Ihr Kinderlein kommet”.

Unter den vielen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten hat auch der Kran (aus dem Jahre 1346) an der Ilmenau nichts von seiner Attraktivität verloren. Es schaudert einen, wenn man an die armen Arbeiter denkt, die in den schweren Holzrädern laufen mussten, um etwa mit ihm Salzsäcke von den Schiffen zu heben. Es war nicht einfach, aus dieser Tretmühle herauszukommen. Was die Ärmsten damals noch nicht ahnten, war, dass ihre Stadt auch einmal Kulisse für die bekannte Telenovela „Rote Rosen“ herhalten würde. So sahen die Sänger auch die Brücke mit dem „Liebesschlösser -Geländer“ aus der Serie.

Im urigen und rustikalen Kellergewölbe des Mälzer Brauhauses fand der Ausflug schließlich einen würdigen und kulinarisch hochwertigen Abschluss. Die Gesellschaft war zufrieden und voll des Lobes von der guten Organisation, die Kathrin Ernst und Chris-Diana Hackmann hingelegt hatten. Es erklang noch ein letzter Kanon: “Und tschüß, bis später, see you later and good bye, au revoir, arrivederci und auf Wiedersehn, hasta la vista, gut, daß wir uns versteh’n!” Glücklich erreichten die Berenbosteler am frühen Abend ihren Heimatort.

 

 

                                              * * * * *

 Teilnahme am

Solidaritätskonzert am 09.02.2019, 19:00 Uhr

Garbsen, Aula des Schulzentrums I, Planetenring

 

 

  unser Programm:

 

  Die Gedanken sind frei

  Heaven is a wonderful place

  Dat du min Leevsten büst

  Ich brech' die Herzen der stolzesten Frau'n

  Gabriellas Song aus dem Film "Wie im Himmel"

  Bongo Bongo

 

 

                                        * * * * *

                              

Zwei Neujahrs-Konzerte 

 am 05.01. und 06.01. 2019:

 

 

Camille Saint Saëns:

Weihnachtsoratorium

für Chor, Orchester, Orgel und Solisten

                                           

John Rutter:

Christmas Carols

 

 

Samstag, 05.01.2019,

in der Heiligen Dreifaltigkeitskirche, Seelze, 19:30 Uhr

 

Sonntag, 06.01.2019,

in der Willehadikirche,

Garbsen, 17:00 Uhr

                        

 

  

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Berenbostel Chor ad libitum